Ausbildungen

Interne Prozessbegleiter

Zahlreiche Veränderungsprojekte machen eine enge operative Begleitung erforderlich, die sinnvoller Weise nur von internen Mitarbeitern durchgeführt werden kann. Deshalb kommen interne Prozessbegleiter häufig aus dem Unternehmenskontext, der in den zu begleitenden Veränderungsprozess involviert ist. Sie verfügen also über hervorragendes Fachwissen. Für die Wahrnehmung der vielfältigen Aufgaben als Prozessbegleiter sind darüber hinaus jedoch weitere Kompetenzen erforderlich.

Die Fähigkeit zur Wissensvermittlung an andere (Didaktik), vortragen und Visualisierung (Präsentation), Leiten von Besprechungen (Moderation), Erarbeiten von Lösungsmöglichkeiten im Team (Kreative Problemlösung), Gestaltung von Gruppenprozessen (Teamarbeit) und die Fähigkeit, Dinge an hierarchisch höher angesiedelte Personen weiter zu geben (Präsentation) sind die zentralen Bereiche, in denen ein Prozessbegleiter zusätzliche Kompetenzen benötigt.

Hierfür bieten wir eine Ausbildung an, die einerseits die bereits vorhandenen Grundlagen berücksichtigt und andererseits speziell auf die spezifischen Anforderungen an die Prozessbegleitung eingeht.



Interne Trainer (Train-the-Trainer)

Qualifizierung von Mitarbeitern ist in den meisten Veränderungsprozessen ein wesentlicher Bestandteil. Aus fachlichen, organisatorischen und ökonomischen Gründen macht es Sinn, die Wissensweitergabe innerhalb des Unternehmens zu organisieren. Mitarbeiter, die fachlich als besonders geeignet angesehen werden, in ihren jeweiligen Schwerpunkten Kollegen zu schulen, benötigen für diese Tätigkeit grundlegendes Handwerkszeug. In einer eigens dafür konzipierten Train-the-Trainer-Ausbildung schaffen wir die Voraussetzungen zur optimalen Nutzung dieses firmeninternen Potenzials. Hierbei werden die jeweiligen Anforderungen an die beteiligten Mitarbeiter, ihre vorhandenen Kenntnisse und Kompetenzen sowie die unternehmensspezifischen Aspekte ihres Einsatzes berücksichtigt.


Zum Seitenanfang